Zum Anmeldeformular
Unser Theater

Pressestimmen 2017

das sagen die anderen über uns...

01. November 2017 - General-Anzeiger Bonn

Der Selbstmörder

SIEGBURG. Die Premiere von Nikolaj R. Erdmanns „Der Selbstmörder“ begeistert in der Siegburger Studiobühne. Die Satire war in Russland einst verboten.

kompletten Artikel lesen


25. September 2017 - Köner Stadt-Anzeiger

Aus der Mitte der Gesellschaft

Siegburg - Die Mitte der Gesellschaft – um sie kreist nicht nur in Wahlkampfzeiten das Denken und Handeln politischer Parteien und ihrer Funktionäre. Die einen haben diese Mitte als ihre ureigene Wählerschaft erkannt und versuchen, ihr politische Botschaften schmackhaft zu machen.

kompletten Artikel lesen


23. September 2017 - General-Anzeiger Bonn

Aus der Mitte der Gesellschaft

SIEGBURG. Marc Beckers Stück „Aus der Mitte der Gesellschaft“ feiert in einer Inszenierung der Studiobühne Siegburg Premiere. In schnellen Szenenabfolgen werden Themen wie Wirtschaftskrise, Rente, Klimawandel oder Arbeitslosigkeit abgehandelt.

kompletten Artikel lesen


01. Juli 2017 - Sächsische Zeitung

Absolventin spielt in Ungarn

Szekszárd, ein Städtchen am südlichen Rand Ungarns, ist eine Hochburg der deutschen Kultur, von der kaum ein Deutscher etwas weiß. Da nützen auch die prächtigsten Rebstöcke nichts: Szekszárd liegt für die meisten Deutschen jenseits der allgemeinen Wahrnehmungsgrenze. Das unspektakuläre 34 000-Einwohner-Städtchen markiert den südlichen Rand Ungarns

kompletten Artikel lesen


13. Februar 2017 - Kölner-Stadt Anzeiger

Das große Massakerspiel

Siegburg. Nein, er stand nicht mit auf der Bühne. Bürgermeister Franz Huhn war gleichwohl Teil von Eugène Ionescos "Das große Massaker-Spiel" in der Studiobühne unter der Regie von René Böttcher. In einer Video-Botschaft berichtete er von dem schrecklichen Geschehen, das Zehntausende von Toten fordere.

kompletten Artikel lesen


13. Februar 2017 - Kölnische Rundschau

Das große Massakerspiel

Siegburg. Nein, er stand nicht mit auf der Bühne. Bürgermeister Franz Huhn war gleichwohl Teil von Eugène Ionescos "Das große Massaker-Spiel" in der Studiobühne unter der Regie von René Böttcher. In einer Video-Botschaft berichtete er von dem schrecklichen Geschehen, das Zehntausende von Toten fordere.

kompletten Artikel lesen


08. Februar 2017 - General-Anzeiger Bonn

Woyzeck

Siegburg. Am Anfang und am Ende steht der Mord. Der tödliche Messerstich gegen die untreue Marie bildet den Rahmen für die " Woyzeck "-Inszenierung der Studiobühne, die von dem jungen Ensemble um Regisseurin Sarah Kortmann gründlich gegen den Strich gebürstet wurde.

kompletten Artikel lesen


06. Februar 2017 - General-Anzeiger Bonn

Woyzeck

06.02.2017 SIEGBURG. Warum tötete der Soldat Franz Woyzeck die Frau, die er über alles liebte? Das erfährt der Zuschauer in der Siegburger Studiobühne in einzelnen rückblickenden Szenen. Gast-Regisseurin Sarah Kortmann hat das Stück inszeniert, die Darsteller sind Schüler der Schauspielschule Siegburg.

kompletten Artikel lesen


09. Januar 2017 - Kölnische Rundschau

Nachwuchsschauspielerin Stephanie Jost

Köln - Stephanie Jost hat geschafft, wovon viele träumen: Verschiedene Figuren auf Theaterbühnen oder in Filmproduktionen zu verkörpern, das ist für die gebürtige Hessin vor einigen Jahren Wirklichkeit geworden. Doch diese Realität hat ihren steten Preis, wie sie jetzt der Rundschau berichtet.

kompletten Artikel lesen