Zum Anmeldeformular
Unser Theater

Aktuelles

was geschah 2016...

Schauspielschulausflug nach Luxemburg

08. Dezember 2016: Gelegentlich unternimmt die Schauspielschule Siegburg auch mal Ausflüge in fremde Gehege. Nicht, dass es uns Schauspielschülern zu karg wäre in der schönen Studiobühne, aber rumkommen möchte man ja doch, und die Arbeit und künstlerische Vorgehensweise der entfernten Kollegen in Köln, Bonn, Frankfurt, Dortmund oder Wien dürfte für uns heranwachsende Bühnenschauspieler auch nicht uninteressant sein

kompletten Artikel lesen


Probenbeginn „Woyzeck“

07. Dezember 2016: Zum dritten Mal ist die Frankfurter Regisseurin Sarah Kortmann in Siegburg zu Gast, um an der Schauspielschule Siegburg eine Inszenierung zu erarbeiten. Nach „Sinn“ von Anja Hilling und „Glaube, Liebe, Hoffnung“ von Horváth hat Sie sich nun das Fragment Woyzeck von Georg Büchner vorgenommen.

kompletten Artikel lesen


Vorsprechen für Woyzeck-Produktion

28. November 2016: Wir haben die Frankfurter Regisseurin Sarah Kortmann bereits zum dritten Mal in die Kreisstadt Siegburg zwischen Bonn und Köln eingeladen, um eine abendfüllende Produktion mit Schauspielschülern unseres Instituts zu erarbeiten.

kompletten Artikel lesen


Zuschauerkritik der Premiere "Das Massakerspiel“

01. Juli 2016: Noch vor dem offiziellen Beginn der Aufführung am Samstagabend, 1.7. um 20 Uhr, war schon auf dem Flur die rheinisch klingende Stimme des Siegburger Bürgermeisters Franz Huhn zu vernehmen. Es schien um etwas Ernstes zu gehen, so seine Tonlage.

kompletten Artikel lesen


Premiere "Das große Massakerspiel“

01. Juli 2016: Schulleiter René Böttcher hat Ionescos selten gespieltes Stück bereits vor 10 Jahren einmal in Szene gesetzt. Nun 10 Jahre später hat eine sich absurd zeigende Zeit das Absurde Theater in seiner Skurrilität nahezu übertroffen.

kompletten Artikel lesen


Premiere „Der goldene Drache“

24. Juni 2016: Am heutige Abend hat „Der goldene Drache“ seine Premiere an der Studiobühne in Siegburg gefeiert. Die etwa 80-minütige Vorstellung bei sommerlichen Temperaturen war ausverkauft und begeisterte die anwesenden Zuschauer.

kompletten Artikel lesen


Probenbeginn „Der goldene Drache“

23. Mai 2016: Vom hessischen Landestheater nach Siegburg: diesen Weg ist Schauspieler und Regisseur Tobias M. Walter für die neue Inszenierung „Der goldene Drache“ an der Studiobühne Siegburg gegangen. Für Walter ist es die erste eigene Inszenierung nach einem fünfjährigen Engagement in Marburg.

kompletten Artikel lesen


Probenbeginn „Das große Massakerspiel“

01. Mai 2016: Heute starteten die Proben zu der neuen Produktion „Das große Massakerspiel“ von Eugène Ionesco an der Studiobühne in Siegburg. Regisseur René Böttcher hat dafür ein zehn-köpfiges Ensemble aus Schauspielschülern ausgewählt um diesen „grotesken Totentanz“ zu inszenieren.

kompletten Artikel lesen


WDR Fernsehen begleitet das Vorsprechen

19. März 2016: Das letzte Vorsprechen an der Schauspielschule Siegburg wurde von einem Filmteam des WDR begleitet. Der Regisseur Arnd Güttgemanns hatte die Idee, eine Kandidatin am Tag des Vorsprechens zu begleiten

kompletten Artikel lesen


Shitty Shitty Plem Plem schafft es auf den Spielplan

03. März 2016: Wir freuen uns sehr, dass es auch in diesem Jahr eine Semesterarbeit der Schauspielschüler auf den Spielplan der Studiobühne Siegburg geschafft hat. „Shity Shitty Plem Plem“ heißt das Stück von Marina Bendocchi Alves

kompletten Artikel lesen


Abschluss der Semesterarbeiten 2016

20. Februar 2016: Wie im letzten Jahr möchten wir Schauspielinteressenten, Bewerbern an Schauspielschulen und natürlich auch unseren Förderverein über die diesjährigen Semesterarbeiten an der Schauspielschule Siegburg informieren.

kompletten Artikel lesen


Semesterarbeit 2016 „Shitty Shitty Plem Plem"

19. Februar 2016: Absurd, grotesk, schrill – so präsentieren vier Schüler der Schauspielschule Siegburg ihre Vision der digitalen Welt in dem Trash-Theaterstück „SHITTY SHITTY PLEM PLEM” von Marina Alvis.

kompletten Artikel lesen


Semesterarbeit 2016 „Wer ist Alice“

19. Februar 2016: Alice lebt in einer scheinbar idyllischen Familienwelt zusammen mit Ihren Eltern. Doch dieses Idealbild scheint eher ihrem Wunschdenken als der Realität zu entsprechen. Auf der Suche nach sich selbst taucht Alice in eine Welt voller extremer Figuren und Konflikte ein, die kaum über- geschweige denn durchschaubar wirken.

kompletten Artikel lesen


Semesterarbeit 2016 „Töte deinen nächsten wie dich selbst“

19. Februar 2016: Spielen um zu überleben. Ein junger Mann kommt in ein dunkles Haus. „Maler mit Referenzen gesucht“, hat er auf einer Annonce gelesen. Er ist Kunstmaler, braucht den Job. Doch die beiden Schwestern, die in diesem Haus leben, haben etwas ganz anderes mit ihm vor.

kompletten Artikel lesen


Semesterarbeit 2016 „Die Insel“

19. Februar 2016: Im Rahmen ihrer 4-jährigen Ausbildung auf der Schauspielschule Siegburg sollen die angehenden Schauspieler/innen des zweiten und dritten Ausbildungsjahres ein selbst inszeniertes Theaterstück aufführen.

kompletten Artikel lesen


Semesterarbeit 2016 „Blackbird“

19. Februar 2016: Das Mädchen Una, 12 Jahre alt, und der Erwachsene Ray, 35 Jahre, hatten eine sexuelle Beziehung. Ray wird daraufhin zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt, Una in die Psychatrie eingewiesen.

kompletten Artikel lesen


Rede anlässlich der AfD-Gegendemo in Siegburg

18. Februar 2016: Liebe Freunde, mein Name ist René Böttcher, ich bin Schauspieler und Regisseur und leite mit meinen Kollegen die Studiobühne Siegburg. Ich möchte meiner kleinen Rede voranstellen, dass ich kein Talent besitze, um Sie mit Ironie und Sarkasmus zu unterhalten

kompletten Artikel lesen


Merkel ist wieder ein gern gesehener Gast

14. Februar 2016: 2013 erteilte die Leitung der freien Studiobühne in Siegburg Ihnen Hausverbot. Dies begründeten wir mit Ihrer Weigerung, Edward Snowden Asyl in Deutschland zu gewähren.

kompletten Artikel lesen


Projekt Odyssee | 4 Mal Leben

02. Februar 2016: Unsere Absolventen Marana Hartock und Marian Hentschel haben kurz vor Ihrer Bühnenreifeprüfung noch ein außergewöhnliches Rendezvous. Die Studiobühne hat das Projekt „Odyssee | 4 Mal leben“ gestartet.

kompletten Artikel lesen